Fatiah Bürkner

Geschäftsführerin der Max Kohler Stiftung, moderiert die Tagung und leitet das Panel mit den Referenten und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

    Fatiah Bürkner ist seit 2016 Geschäftsführerin der Max Kohler Stiftung in Zürich, einer Förderstiftung mit dem Schwerpunkt Kultur und Jugend. Davor war sie für 2 Jahre Head of Donor Relations bei der UBS Optimus Foundation in Zürich, verantwortlich für den Schweizer Markt (Retail, Corporate, Major Donors). Bevor sie zur UBS stiess, arbeitete sie während 6 Jahren im Wealth Management der Schweizer Privatbank Lombard-Odier . Dort wirkte sie für 2 Jahre beim Aufbau der Philanthropie-Angebote in Zürich mit und zuvor für 4 Jahre im Akquisitions-Team der Bank in Tokyo. Vor ihrem Engagement bei der Bank war Fatiah Bürkner während 7 Jahren im deutschen Stiftungssektor tätig, u.a. als Projekt-Direktorin beim Zentrum für Social Investments der Universität Heidelberg und als Projektmanagerin bei der Bertelsmann-Stiftung.
    Fatiah Bürkner hat einen MA in Japanese Studies and Art History der Universität Bonn und einen MBA der Berlin School of Ecomomics. Sie spricht Deutsch, Englisch und Japanisch.